.

Zur Enthüllung des audio-taktilen Landschaftsreliefs der Insel Föhr

"Föhr auf eine ganz neue Art erfahren" titelte der Inselbote" am 2.6.2012

Zur Enthüllung des audio-taktilen Landschaftsreliefs der Insel Föhr

Eine andere sprechende Speisekarte und ein fernes Echo

Die "Westfälische Rundschau" berichtet am 26.6.2012 von einer Sprechenden Speisekarte in Hagen.
Sprechende Speisekarte in Hagen/Westfalen

Medienresonanz zur Enthüllung des audio-taktilen Stadtplans Flensburg

Am 2.11.2011 Punkt 12:00 Uhr hatte sich eine ansehnliche Menschentraube am Aufgang zu den Gleisen 4 und 5 gebildet. Hier das Medienecho.

Medienresonanz zur Enthüllung des audio-taktilen Stadtplans Flensburg

Sprechende Speisekarte von Andersicht findet Anklang

Hallig Hooge

Ganz ohne Werbung kam sie in die Welt, aber langsam spricht es sich herum, dass sie nachahmenswert ist: die Sprechende Speisekarte, die ihre Premiere in ziemlicher Stille auf der Hallig Hooge erlebte.

Echo auf die erste sprechende Speisekarte, die diesen Namen verdient.

Pressemitteilung der Stadt Nürnberg vom 5.5.2011

Arianne 5

"Planetarium für Blinde
Bildbeschreibung macht Planetariumsshow auch für Blinde und Sehgeschädigte erlebbar" - Unter dieser Überschrift wird eine Sonderveranstaltung angekündigt, in der die Planetariumsshow "Augen im All" im Nürnberger Planetarium mit Audiodeskription erlebbar ist
.

Pressemitteilung der Stadt Nürnberg vom 5.5.2011

Astronomie … Das ist doch nichts für Blinde, oder?

Arianne 5

“Astronomie zum Anfassen und Hören” im Planetarium der Erlebnis-Sternwarte Erkrath-Hochdahl;

Zum Artikellink

Einmaliges Projekt im NordseeMuseum bietet innovatives Konzept für Sehbehinderte

Logo: Museumsverbund Nordfriesland

Moderne Technik ermöglicht die Museumsführung für Blinde

von Raina Bossert

HUSUM (rb) - "Ich höre und fühle, was Du siehst!" - unter diesem Motto startet ein Pilotprojekt im NordseeMuseum-Nissenhaus. Bisher galt, dass große Ausstellungen nicht mit vertretbarem Aufwand für Blinde und Sehbehinderte erschließbar seien und ihre selbstständige Orientierung nicht gewährleistet werden könne. Das Projekt im NordseeMuseum ermöglicht es, unter Verwendung einer speziell entwickelten Technik, alle zehn Bereiche in der Dauerausstellung für blinde Besucher erlebbar zu gestalten. Erstmalig im deutschsprachigen Raum wird so ein komplettes Museum - und nicht nur ein spezieller Teilbereich oder eine einzige Ausstellung - selbstständig erkundbar sein.

Mehr über dieses Innovative Projekt

Präzise Worte machen das Weltall erlebbar

KN vom 3. Juni 2009


Zum Artikellink

Pressemitteilung zur Planetariumsshow

Arianne 5
Zur Pressemitteilung

Nach den Sternen greifen

Arianne 5

Im Dezemberheft der Verbandszeitschrift "Die Gegenwart" wurde die Kieler Veranstaltung vom 11.10.09 auf S.33-34 besprochen.

Artikel im Wortlaut lesen und in der Aufsprache vn "DBSV Inform" anhören!

Medienecho zu Astronomie für alle Sinne

Arianne 5

Die "Kieler Nachrichten" informieren am 28. Oktober 2009 unter der Überschrift "Volles Programm im CITTI-PARK" über ein besonderes Event mit verkaufsoffenem Sonntag: "Astronomisch vielseitig - "Sterne über Kiel-Hassee".

Mehr über über ein Event im Citti-Park

Auszüge aus einer Sendung von Ohrfunk.de

Arianne 5

Beiträge aus der zweistündigen Sendung "Infocafé" auf Ohrfunk.de, am 15.11.2009 ab 16:15 Uhr. Die Aufnahmen entstanden am 11.10.2009 im Foyer des Mediendoms der FH Kiel am Rande der Veranstaltung "Astronomie für die Sinne".

Zu den Interviews

Hallig-Hooge-Projekt in den österreichischen "Sichtweisen"

Hallig Hooge

"Hallig Hooge - Blinde und sehbehinderte Touristen können im Wattenmeer hören und fühlen, was andere 'nur' sehen"

Ein Artikel von Gabriele Frisch

Mehr über die ersten Pressereaktionen

 

Logo EDAD

Wir sind Mitglied im Design für Alle – Deutschland e.V.

 

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.